Okcu Tekkesi

fatih sultan mehmet zihgir
osmanli atli okculuk
okcu tekkesi berlin

Herzlich Willkommen bei der "Osmanischen Bogenschule"

 
Die "Osmanische Bogenschule" ist der erste eingetragene Verein in Deutschland, der ausschließlich die Kunst des Osmanischen Bogenschießens unterrichtet. Der Schrei "Ya Hak" (Die Wahrheit) beim Schießen, die traditionelle Osmanische Bekleidung, die Daumenringtechnik und nicht zu vergessen, die ganz besonderen Osmanischen Bögen machen diese Darbietung zu etwas Einzigartigem und Außergewöhnlichem.

Seit mehreren Jahren beschäftigt sich der Initiator der "Osmanischen Bogenschule" Resul Akdag mit der Osmanischen Geschichte und Kultur. Dabei stößt er immer wieder auf die große Bedeutung des Bogenschießens im Osmanischen Reich.

Schon zur damaligen Zeit hat man Bogenschießen mit körperlichen und seelichen Entwicklungen verbunden. Daher wurden in der sogenannten "Okcu Tekke" (Bogenschule) strenge Regeln aufgestellt, die die Reinheit und Besonderheit des Bogenschießens aufrecht halten sollten. Diese Regeln dienten keineswegs Leute abzuschrecken, ganz im Gegenteil, sie sollten Sauberkeit, Disziplin und Charakterstärke schulen. Denn nicht jeder wurde in die Bogenschule aufgenommen. Umso attraktiver wurde die Bogenschule. Gezieltes Training und ständige Entwicklung der sogenannten C-Bögen machten die osmanischen Bogenschützen zu den Besten seiner Zeit. Die C-Bögen waren soweit entwickelt, dass kein anderer Bogen in der Größe mit der Durchschlagskraft mithalten konnte.
Kombiniert mit den richtigen Pfeilen haben sie sogar eine Rüstung durchbohrt.

Doch vielmehr spielte das Bogenschießen in der Osmanischen Kunst eine Rolle. Spezielle Punzierungen auf Köchern. Verzierungen auf Pfeilen und Bögen. Bemalung und Formgebung waren große Kunst und sehr begehrt, sodass auch viele andere Herrscher vom Besitz der Osmanischen Bögen schwärmten. Das Bogenschießen wurde von klein auf beigebracht um Kinder zur "Okcu Tekke" (Bogenschule) zu motivieren.

Doch was hat das Alles mit uns und unserer "Osmanischen Bogenschule" zu tun. Sehr viel!

Denn wir sind der Meinung, dass genau diese Kunst und diese Weisheit weitergegeben werden muss. Wir sind der Meinung, dass diese Tradition eine sehr Wichtige ist und auch in Zukunft Charakter und soziales Umfeld der beteiligten Menschen stärken wird. Wir hoffen mit der Etablierung in Deutschland ein großes Vorbild zu sein und möchten andere Begeisterte zu den ersten Schritten motivieren. Wer weiß vielleicht machen wir bald unser erstes Turnier in alttraditioneller Form und schreien alle gemeinsam

"YAAA HAAK!!!"