Aufnahme in der "Osmanischen Bogenschule"

Die "Osmanische Bogenschule" in Berlin hat sich zur Aufgabe gemacht ihren Interessenten ein gewisses Nostalgie Feeling, wie in der früheren Zeit zu geben. So möchten wir gleich zu Beginn auch mit den Aufnahmeregeln der damaligen Zeit anfangen.

Es heißt jeder osmanische Bogenschütze soll den Bogen mit saubererm Körper und reiner Seele berühren. Für die äußere Sauberkeit soll vor dem Schießen eine besondere Waschung durchgeführt werden. Die innere Reinheit soll durch starkem Charakter und Abwendung von schlechten Gewohnheiten, wie Rauchen, Alkohol- und Drogenkonsum entstehen. Es heißt, dass der willige Bogenschütze 60000 mal an der sogenannten "Kepaze" ziehen muss, bevor der Lehrling den ersten Pfeil an die "Puta" (Osmanische Zielscheibe) schießen darf. 40 Tage soll der Lehrling ziehen, was dann pro Tag 1500 Züge an der Kepaze macht. Die "Kepaze" ist ein kleines Konstrukt, womit man die Ausziehbewegung von einem richtigen Bogen simuliert. Schon damals haben die Osmanen gewusst, wie wichtig es ist, die betroffenen Muskelpartien des Körpers zu stärken, bevor man sich zu einem Bogen herantraut, der eine weitaus größere Zugstärke aufweist. Denn gerade zwischen den beiden Schulterblättern gibt es Muskeln, die weder im Alltag noch in einer anderen Sportart gefördert werden außer beim Bogenschießen. In unserer "Osmanischen Bogenschule" möchten wir Niemandem die 60000 Züge an der "Kepaze" zumuten. Jedoch merkt der Interessent am eigenen Körper und an seiner Haltung wie wichtig eigentlich die Übung mit der "Kepaze" ist. Denn jeder erfahrene Bogenschütze weiß, dass das Bogenschießen keinesfalls so einfach ist, wie es ausschaut. Interessenten bei uns ziehen paar Tage intensiv an der "Kepaze", damit sich der Sheikh (Lehrmeister) ein Bild macht um ihn dann mit dem ersten Pfeil vertraut machen zu können.

Regeln im Überblick:

- Besondere Waschung
- Charakter und Gewohnheiten
- "Kepaze" vor dem ersten Schuss

Neben den strengen Regeln ist natürlich Jeder eingeladen die "Osmanische Bogenschule" in unseren Trainingsstätten zu besuchen und sich das Spektakel anzuschauen. Wir freuen uns auf euch.

Wir trainieren mitten in Berlin und sind in der Prinzenallee 8 im Bezirk Mitte / Wedding für euch da.

Zu den Traningszeiten und der genauen Wegbeschreibung!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!